Kyoto-Reiseführer

MENU

Tempel & Schreine

Higashihonganji01

Higashi-Hongan-ji Tempel

Der Higashi-Honganji-Komplex ist der Haupttempel des Otani-Ha-Zweiges des Jodo Sjinshu, Shin-Buddhismus, welcher gemeinhin als Ohigashi-san bekannt ist. Dieser wurde auf gestiftetem Land erbaut, welches der 12. Abt, Kyonyo, von Tokugawa Ieyasu erhielt, dem ersten Shogun der Edo-Periode (1603 – 1868). Während das Gründertor (Goei-do-mon) eines der drei größten Kyotos ist, ist die Gründerhalle (Goei-do-mon) eine der größten Holzbauten der Welt und beinhaltet 927 Tatami-Matten und das hölzerne Ebenbild von Shinran Shonin, dem Gründer dieser Konfession. Die Amida-Halle (Amida-do), die sich daneben befindet, ist er Ort, an dem Buddha verehrt wird. Beide dieser gegenwärtigen Hallen wurden 1895 wiedererbaut. Haarseile, die aus einem Gemisch aus Menschenhaar und Hanf gefertigt und in dieser Konstruktion benutzt wurden, wurden von Gemeindemitgliedern aus dem gesamten Land gespendet. Eine von ihnen kann in der Amida-Halle betrachtet werden. Die Renovierung der Gründerhalle (Goei-do-mon) wurde 2009 fertiggestellt. Dann wurde die Reparaturarbeit der Amida-Halle von Februar 2012 bis Dezember 2015 vorgenommen.
Der Shosei-en-Garten ist der separate Garten von Higashi Honganji und wurde 1936 zum Ort nationaler landschaftlicher Schönheit ernannt. Er wird auch Kikoku-tei genannt (die Dreiblättrige-Orange-Villa) da das Gelände ursprünglich von dieser speziellen Art von Orangenbaum umgeben war. Dieser Garten soll auf dem Gelände der Rokujo-Kawara-no-in-Villa von Prinz Minamoto no Toru aus der Heian-Periode (794 – 1185) erbaut worden sein, dem Sohn von Kaiser Saga. Im Jahr 1641 verlangte der 13. Abt, Sennyo, von Ishikawa Jozan, den Garten auf diesem Land zu erschaffen, welches vom dritten Shogun, Tokugawa Iemitsu, gestiftet wurde. Jedoch wurden die zahlreichen Bauten dort zweimal von Feuern zerstört, 1858 und 1864, und die jetzige Konstruktion fand während der Meiji-Periode (868 – 1912) statt. Dieser Garten ist das ganze Jahr hindurch mit vielen Arten von Blumen gefüllt und die bunte Szenerie ist hochgeschätzt.



* Adresse: Karasuma Shichijo-agaru, Shimogyo-ku, Kyoto City, 600-8505

* Tel.: 075-371-9181

* Zugang: 7-minütiger Fußweg von der JR-Kyoto-Station,
5-minütiger Fußweg von der Gojo-Station auf der Karasuma-U-Bahn-Linie,
15-minütiger Fußweg von der Shichijo-Station auf der Keihan-Bahnlinie,
1-minütiger Fußweg von der Stadtbushaltestelle Karasuma Shichijo

* Parken: Nicht verfügbar (öffentliche Parkhäuser sind in der Nähe)

* Eintrittsgebühr: Kostenlos

* Rollstuhlgerecht: Ja

* Öffnungszeiten: 5:50 Uhr – 17:30 Uhr (Mär. – Okt.),
6:20 Uhr – 16:30 Uhr (Nov. – Feb.)

* Geschlossen: Das ganze Jahr über geöffnet

* Webseite: http://www.higashihonganji.or.jp/english/

Sento imperial01

Kaiserpalast Sento

Weiterlesen

Kyoto imperial01

Kaiserpalast von Kyoto

Weiterlesen

Nishihonganji01

Nishi-Hongan-ji Tempel

Weiterlesen

Toji01

Tō-ji Tempel

Weiterlesen