Kyoto-Reiseführer

MENU

Tempel & Schreine

Daitokuji01

Daitoku-ji Tempel

Der Daitoku-ji-Tempel wird auch "Ryuho-zan-Berg" (Drachenschatz-Berg) genannt und ist ein lebendes Zentrum für die Überlieferung und die Ausübung von Zen-Buddhismus. Es ist ein großer Komplex funktionierender Zen-Tempel, fast wie ein kleines Dorf. Jeder Nebentempel hat seinen eigenen Charme und viele sind für die Öffentlichkeit zugänglich, sodass Besucher ihre anmutigen Gärten, Teestuben und andere besondere Schätze erkunden können.

Gegründet im Jahr 1315, fielen die ursprünglichen Gebäude des Daitoku-ji-Tempels während des Onin-Krieges im 15. Jahrhundert einem Feuer zum Opfer. In den späteren Jahren begann der berühmte Zen-Priester Ikkyu, bekannt für seine Dichtkunst und seinen exzentrischen Stil, den Tempel zu sanieren und erhielt Land- und Gebäudespenden, was den Tempel zum Florieren brachte. Dies zeigt sich anhand seiner Architektur: das imposante Haupttor, das Auditorium und die Haupt-Ehrenhalle sind allesamt wichtige Kulturgüter. Zahlreiche Nebentempel sind berühmt für ihre spektakulären Gärten. Erwähnenswert unter diesen sind der Koto-in- (bekannt für seine Ahornbäume im Herbst) und der Daisen-in-Tempel (bitte sehen Sie sich unseren separaten Eintrag für den berühmtesten dieser Nebentempel, den Daisen-in-Tempel, an).

Ein berühmter Vorfall, bei dem es sich um den Teezeremonienmeister Sen-no-Rikyu dreht, betrug sich 1591 im Daitoku-ji-Tempel. Laut einer Version der Geschichte war Rikyu in einen Streit mit seinem Hauptschutzherren, dem Kriegsfürst Hideyoshi Toyotomi, involviert. Er hatte eine Statue seiner selbst auf das Haupttor des Daitoku-jin-Tempels stellen lassen. Als Hideyoshi den Tempel betrat, tat er dies, indem er unter der Statue von Rikyu hindurchging (d.h. indem er sich vor Rikyu erniedrigte). Als Hideyoshi davon erfuhr, geriet er in Rage und verlangte von Rikyu, Selbstmord zu begehen. Dem nachzukommen war Rikyus Weg, seine Würde zu behalten, ohne dabei seinem politischen Herren nachzugeben. Einmal im Jahr, an seinem Todestag, werden Teezeremonien in der ganzen Tempelanlage abgehalten. Auch Frauen in Kimonos können an diesem Tag auf dem Gelände gesehen werden.



* Adresse: 53 Murasakino Daitokuji-cho, Kita-ku, Kyoto-shi, 603-8231

* Tel.: 075-491-0019

* Zugang: 5-minütiger Fußweg von der Stadtbushaltestelle Daitokujimae,
5-minütiger Fußweg von der Stadtbushaltestelle Senbon-kitaoji

* Öffnungszeiten: Variieren je nach Nebentempel

* Eintrittsgebühr: Variiert je nach Nebentempel

* Webseite: http://zen.rinnou.net/head_temples/07daitoku.html

Yuki01

Yuki-jinja Schrein

Weiterlesen

Genkoan01

Genko-an Tempel

Weiterlesen

Kifune01

Kifune-jinja Schrein

Weiterlesen

Daisenin01

Daisen-in Tempel

Weiterlesen