Kyoto-Reiseführer

MENU

Tempel & Schreine

Byodoin03

Tempel Byōdō-in

Dieser Tempel, ursprünglich eine Privatresidenz der Familie Fujiwara, wurde 1052 in einen buddhistischen Tempel umgewandelt. Die sogenannte „Phönixhalle" (Hōō-dō), richtiger bezeichnet als Amida-dō, wurde 1053 erbaut und ist als einziges der ursprünglichen Gebäude erhalten geblieben.

Die Haupthalle des Byōdō-in wurde erbaut als Nachbildung von Buddhas Palast im Paradies; tatsächlich erscheint der Tempel wie aus einer anderen Welt. Seine anmutigen Linien und die warmen Farben geben dem Gebäude das Aussehen eines majestätischen Vogels, der seine Schwingen ausbreitet. Im Zusammenspiel mit der Spiegelung im großen Teich an der Frontseite scheint es fast, als würde diese Halle, allgemein bekannt als die „Phönixhalle", über dem Boden schweben. Diese Ansicht ist eine der berühmtesten in ganz Japan und ist auch auf der Rückseite der 10 Yen-Münze dargestellt.

Im Inneren des Tempels befindet sich eine Statue des Amida Buddha, dessen Antlitz das Licht der Morgensonne auffängt. Um die Statue herum sehen Sie anmutige Darstellungen von Boddhisattvas in verschiedenen Posen, etwa beim Musizieren und beim Lesen von Sutren. Diese kleineren Statuen wirken richtig lebendig und bilden damit einen feinen Kontrast zum ruhenden Amida Buddha. Man sagt, diese Statuen entstammen alle der Hand des Priesters und Bildhauermeisters Jōchō.

Weitere Schätze des Byōdō-in können Sie im Schatzhaus Hōmotsukan bestaunen (Eintritt 300 Yen, 9:00-16:00 Uhr), unter anderem die ursprüngliche Tempelglocke, Türbemalungen und Dachornamente mit dem Doppelphönix.

Dieser Tempel geht auf das 11. Jahrhundert zurück und enstand als Privatresidenz der Familie Fujiwara, die als Regenten die kaiserlichen Regierungsgeschäfte wahrnahmen; er verkörpert eines der wenigen erhaltenen Beispiele für Architektur der Heian-Zeit (794-1192). Sie sollten sich rund eine Stunde Zeit nehmen, um über das Gelände zu spazieren und die Atmosphäre auf sich wirken zu lassen. Die Straße zum Tempel ist gesäumt von Andenkenläden, viele servieren draußen Tee der Region. Kleine Päckchen von diesem Tee sind sehr beliebt als Andenken und Geschenke.



* Adresse: Uji-renge, Stadt Uji
* Tel.: 0774-21-2861
* Öffnungszeiten: 8:30-17:30 (März-Nov.) bzw. 9:00-16:00 Uhr (Dez.-Feb.)
„Phönixhalle" geschlossen vom 4- Juni bis 30. September
* Anfahrt: 10 Fußminuten vom Bahnhof JR Uji (Nara-Linie)
* Eintritt: Erwachsene 600 Yen
Mittelschüler 400 Yen
Grundschüler 300 Yen

Nijo01

Burg Nijō

Weiterlesen

Shimogamo01

Schrein Shimogamo-jinja

Weiterlesen

Ginkakuji01

Tempel Ginkaku-ji

Weiterlesen

Daigoji01

Tempel Daigo-ji

Weiterlesen