Tempel & Schreine

Schrein Yasaka-jinja

Yasaka01

Der Yasaka-jinja, seit langer Zeit mit Kyotos Geisha-Gemeinde um den Bezirk Gion verbunden, ist ein belebter, bunter und sympathischer Innenstadtschrein und bildet bei vielen traditionellen Feiern in Kyoto den Mittelpunkt.

Die Bäume im Gelände werfen ihre Schatten auf die Betenden an den zahlreichen Bauwerken, in denen verschiedene Gottheiten verehrt werden. Man hört hier ständig, wie die Betenden Messingglocken läuten (um die Götter aufzuwecken), 5 oder 10 Yen-Münzen mit einem Klimpern in die Sammelgefäße werfen und zum Abschluss des Gebets laut in die Hände klatschen. Auf dem gesamten Gelände finden Sie Wahrsager und verschiedene Händler, die dem Schrein eine festliche Atmosphäre verleihen.

Der Schrein lässt sich spätestens auf das Jahr 876 datieren, als der Priester Ennyo den Tennō Gozu, den Gott zur Abwehr von Krankheiten, zum Schrein einlud, um die Ausbreitung von Epidemien und andere Katastrophen zu stoppen, unter denen die Bewohner Kyotos damals litten. Hierin liegt auch der Ursprung für das berühmte Fest Gion-Matsuri, eine lebhafte Parade von geschmückten Wagen und Menschen in historischen Kostümen, die ihren Höhepunkt am Yasaka-jinja findet. Es ist heute eines der drei wichtigsten Feste in Kyoto und zieht Besucher aus der ganzen Welt an.



* Adresse: 625 Kitagawa, Gion-machi, Higashiyama-ku, Kyoto 605-8311

* Tel.: 075-561-6155

* Fax: 075-531-1126

* Anfahrt: 5 Fußminuten vom Bahnhof Keihan Shijo
8 Fußminuten vom Bahnhof Hankyu Kawaramachi
2 Fußminuten von der Stadtbus-Haltestelle Gion

* Rollstuhlgerecht: ja (Zufahrt vom Tokiwa-Shinden)

* Eintritt: kostenlos

* Webseite: http://web.kyoto-inet.or.jp/org/yasaka/english/index.html