Tempel & Schreine

Kifune-jinja Schrein

Kifune01

Der Kifune-jinja Schrein ist ein altertümlicher Schrein und befindet sich in einem Dorf in der Nähe der Gebirgsgegend im Norden von Kyoto. Er besteht eigentlich aus einem Komplex aus drei Schreinen, die an einem Hügel an unterschiedlichen Positionen liegen. Das bekannteste Merkmal dieses Ortes ist eine abgetretene Steintreppe, die von auffälligen roten Holzlaternen gesäumt ist und das Gefühl alter Zeiten aufleben lässt. Jeder der Schreine hat seinen eigenen Charme, der mittlere Schrein hebt sich durch seine Lage in einem Wäldchen aus betagten, in den Himmel ragenden Zedernbäumen hervor, der oberste Schrein ist der älteste und ursprünglichste des Kifune-jinja Schreins.

Der Schrein ist über 1.600 Jahre alt und damit älter als Kyoto selbst. Er beherbergt den Gott des Wassers und des Regens und wurde in der Vergangenheit von imperialen Boten besucht, die für Regen beteten. Landwirte und Sake-Brauer haben diesem Schrein traditionell gehuldigt.

Die Bergluft sorgt im Sommer für Kühle ebenso wie der kleine Bach, der nebenan fließt und berühmt für sein reines Wasser ist. Es ist ein sehr beliebter Platz, um der Sommerhitze zu entfliehen und die geschichtsträchtige Atmosphäre und die natürliche Schönheit des Ortes zu genießen.



* Adresse: 180 Kurama-kibune-cho, Sakyo-ku, Kyoto

* Tel.: 075-741-2016

* Anfahrt: 30 Minuten Fußweg von der Station Kibune-guchi der Linie Eizan, 5 Minuten Fußweg von der Bushaltestelle Kyoto Kibune

* Parken: 15 Autos (500 yen/2 Stunden)

* Öffnungszeiten: 6:00-20:00 Uhr (Mai bis November, 1.-3. Januar), 6:00-18:00 Uhr (Dezember bis April)

* Eintritt: Frei