Tempel & Schreine

Tempel Kiyomizu-dera

Kiyomizu01

Der Ausdruck „von der Terrasse des Kiyomizu springen" ist das japanische Äquivalent zur deutschen Redewendung „den Absprung wagen".

Der Kiyomizu-dera ist vielleicht der beliebteste Tempel in Kyoto und bildet einen festen Begriff im japanischen Denken. Die Terrasse des Tempels ragt an der Seite eines Berges hervor und wird von 13 Meter hohen hölzernen Säulen getragen. Die Haupthalle mit ihrem markenten geschwungenen Dach aus Zypressenrinde ruht rückseitig auf der Terrasse und beherbergt eine unbezahlbare Statue von Kannon Bodhisattva, der Göttin der Barmherzigkeit. Von der Terrasse aus kann man die schöne Aussicht nach Westen über die Stadt Kyoto bewundern. Dieser Ort verheißt schöne Ausblicke bei Sonnenuntergang. Vielleicht kommt daher die romantische Vorstellung, die viele mit dem Tempel verbinden.

Auf dem Gelände liegen noch mehrere weitere Gebäude, die als Staatsschätze ausgewiesen sind, außerdem Wasserfälle und Denkmäler, die Eingang gefunden haben in volkstümliche Überlieferungen. Beispielsweise kommen Leute zum Tempel, um mit Zinnbechern Wasser von den Wasserfällen aufzufangen und zu trinken. Das Wasser soll therapeutisch wirksam sein. Wer von den drei Gewässern trinkt, dem soll Gesundheit, langes Leben und Erfolg im Studium beschieden sein.

Es gibt auch einen Schrein auf dem Gelände. Dort zu beten soll helfen, einen geeigneten Partner für Liebesheiraten zu finden. Man kann hier sehen, wie Leute, die sich einen romantischen Partner wünschen, mit geschlossenen Augen zwischen zwei berühmten Steinen hindurchgehen. Wenn man diesen Gang alleine schafft, gilt dies als Zeichen, dass der Pilger seine Liebe finden wird. Wer aber bei der Durchquerung Hilfe braucht, der braucht einen Vermittler, um den richtigen Partner zu finden.

Der Tempel ist sehr beliebt bei Besuchern und hat eine festähnliche Atmosphäre. Sie finden hier zahlreiche Händler mit Glücksbringern, Räucherwerk und „Omikuji" (Horoskopen). Ernsthafte Pilger kommen, um zu beten; junge Leute kommen auf der Suche nach dem Liebesglück; andere Besucher kommen, um die Sehenswürdigkeiten zu bestaunen. Doch sie alle lassen sich verzaubern vom Bann dieses zeitlosen Tempels in Kyoto.


* Adresse: 1-294 Kiyomizu, Higashiyama-ku, Kyoto
* Tel.: 075-551-1234
* Anfahrt: 10 Fußminuten von der Stadtbus-Haltestelle Gojozaka (ab Bahnhof Keihan Shichijo bzw. JR Kyoto)
10 Fußminuten von der Stadtbus-Haltestelle Kiyomizu-michi (ab Bahnhof Keihan Shijo bzw. Hankyu Kawaramachi)
25 Fußminuten vom Bahnhof Keihan Gojo
10 Fußminuten von der Stadtbus-Haltestelle Higashiyama-gojo
* Ruhetage: keine
* Öffnungszeiten: 6:00-18:00 Uhr
* Eintritt: Erwachsene 300 Yen
Mittel- und Grundschüler 200 Yen