Tempel & Schreine

Tempel Tō-ji

Toji01

Die 57 Meter hohe 5-stöckige Pagode ist seit langem ein Wahrzeichen der Stadt und ein lebendiges Zentrum des spirituellen und gesellschaftlichen Lebens. Jeden Monat am 21. findet auf dem Gelände des Tōji-Tempels ein großer Flohmarkt (Kōbōsan-Markt) statt, der Händler aus ganz Japan anzieht. Kunsthandwerk, antike Kleider und Möbel, Kinderspielzeug, Pflanzen und Lebensmittel finden Sie hier in reicher Auswahl.

Der Tōji-Tempel wurde im Jahre 794 in Umsetzung eines kaiserlichen Dekrets zum Schutz der Stadt errichtet. 823 ging der Tempel vom Kaiser in den Besitz des Kōbō Daishi über, des Begründers der buddhistischen Shingon-Sekte. Der Hörsaal verfügt über 21 markante Mandala-Bilder, in denen die Lehren der Shingon-Sekte zum Ausdruck kommen, während die Haupthalle des Tempels mit ihren Statuen von Heilenden Buddhas in einer Mischung aus Stilrichtungen der chinesischen, indischen und japanischen Architektur gehalten ist.


* Adresse: 1 Kujō-chō, Minami-ku, Kyoto
* Tel.: 075-691-3325 Fax: 075-662-0250
* Anfahrt: 5 Fußminuten vom Bahnhof Kintetsu To-ji oder von der Stadtbus-Haltestelle To-ji-higashimon-mae bzw. 15 Fußminuten vom Bahnhof JR Kyoto (Ausgang Hachijo-guchi)
* Parkplatz: 30 Busse/2000 Yen
150 Pkws/600 Yen (2 Std.)
Taxis/400 Yen
* Rollstuhlgerecht: Ja
* Öffnungszeiten:8:30 - 17:30 Uhr (am 20. März und 20. September bis 16:30 Uhr)
* Ruhetage: Ganzjährig geöffnet
* Eintritt:
Erwachsene 500 Yen
Oberschüler 400 Yen
Mittel- und Grundschüler 300 Yen