Esskultur

Japanischer Sake

Japanesesake01

Sake (auch unter der Bezeichnung Nihonshu bekannt) ist ein japanisches alkoholisches Getränk aus fermentiertem Reis, Koji (oft übersetzt als Reismalz oder Hefe auf Reisbasis) und Wasser. Sein Aussehen erinnert an Weißwein, von fast durchsichtig bis leicht gelb. Der Alkoholinhalt liegt typischerweise um 10 - 20 %. Sake kann man warm oder kalt genießen.
Es gibt unzählige regionale Sakevarianten. Das weiche Wasser von Kyoto ist schon seit langem das Lebenselixier der Brauereien im Fushimi-Distrikt, einem der ältesten und bekanntesten Zentren der Sakeproduktion in Japan.
In der Stadt Kyoto gibt es seit 2013 eine einzigartige örtliche Regel, genannt “日本酒で乾杯- einen Toast mit Nihonshu ausbringen“. Zweck dieser Regel ist es, für die verschiedenen traditionellen Industrien in Kyoto mit dem raffinierten Geschmack von Nihonshu (Sake) zu werben und zur japanischen Kultur beizutragen.